Dänemark für Eilige: Roadtrippin‘ mit wenig Urlaubstagen

Ahoi, liebe Reisefreunde! Anfang dieses Jahres fangen ja viele damit an, den Sommerurlaub zu planen. Da geht es euch bestimmt genauso schwer wie mir, wenn man bei der Qual der Wahl am liebsten seinen Jahresurlaub verzehnfachen würde! Wie schön, dass das Gute so nahe liegt: Dänemark ist gerade für uns Nordlichter nur einen Katzensprung entfernt. Und Übrigens: In keinem Land auf der Erde sind die Menschen glücklicher!

Da ich Planungs- und Reisebuchfreak bin, konnte ich nicht widerstehen, mich genauer mit dem kleinsten skandinavischen Land auseinanderzusetzen. Kommt mit, auf einen kleinen, aber feinen Roadtrip durch Dänemark und entdeckt seine schönsten Ecken! 🙂


Rundreise durch Dänemark

Das Wichtigste auf einen Blick

Reiseart: Roadtrip mit Auto, WoMo oder Camper – für Sportliche per Drahtesel
Diese Route ist für:
Natur-Liebhaber, Sightseeing-Hopper & wenig Urlaub-Haber 🙂
Beste Reisezeit: Mai, Juni und Juli (warm und trocken)
Reisedauer, Kilometer: 6-9 Tage, ab/bis Hamburg: ca. 1600 km, ab/bis Berlin: ca. 2100 km, ab/bis München: ca. 3200 km

Was solltest du nicht verpassen?

  1. Smørrebrød probieren: Die dänische Varinate unseres Norddeutschen Fischbrötchens
  2. Ein Wikinger-Museum: Fans der Serie Vikings wissen es: Ragnar Lodbrok war Däne! Schaut euch unbedingt was zur Geschichte der Wikinger an.
  3. „Hyggelig“keit erleben: Das dänische „Hyggelig“ entspricht am ehesten der deutschen Gemütlichkeit. Spannt mal so richtig aus!

Also dann: Einsteigen bitte, die Rundreise geht los!

Hej København! (Ankunft)

Kopenhagen (Hauptstadt Dänemarks, Sitz der dänischen Königsfamilie)
Übernachtungen: 2-3 Tage
Fahrtzeit & km: Hamburg – Kopenhagen: 340 km, ca 4.30h
Anreise: Von der Insel Fehmarn geht es über Puttgarden-Rødby mit Scandlines in 1.15h ins Nachbarland. Wer früh bucht, setzt schon ab 33 EUR über.
Must-Sees: Nyhaven – der „Neue Hafen“, ein Wasserkanal voller Segelschiffe eingerahmt von bunten Häusern; berühmte Bronzestatue Kleine Meerjungfrau; Königliche Schlösser Rosenborg & Amalienborg (tägliche Wachablösung ab 11:30 Uhr, los gehts ab Rosenborg, um 12 Uhr Ablösung Amalienborg); Tivoli (weltbekannter Vergnügungspark); Christiania, eine Aussteigerstadt innerhalb Kopenhagen.

Interessante Orte auf dem Weg:
Møns Klint: Höchste Steilküste Dänemarks, die 6 km lange Kreideküste liegt im Osten der Insel Møn.
Stevns Klint: 15 km langes Kliff, seit 2014 UNESCO-Weltnaturerbe; in direkter Nähe liegt die alte Højeruper Kirche, die direkt an der Abrisskante der Steilküste liegt.

Interessante Orte in der Umgebung:
Malmö: Die schwedische Großstadt Malmö ist bequem über die Öresundbrücke erreichbar, Überfahrt mit PKW ab 50 EUR.
Roskilde: Über die dänischen Grenzen hinaus mit dem Roskilde Festival bekannt. Sehenswert sind u. a. UNESCO-Weltkulturerbe Dom zu Roskilde, Wikingerschiffmuseum und Ragnarock, ein junges Museum für Pop- und Rockmusik.
Schloss Kronborg: Berühmte Festung im Norden auf der dänischen Insel Seeland, UNESCO-Weltkulturerbe, auch berühmt als Hamletschloss William Shakespeares.

Aarhus – Kulturhauptstadt 2017

Aarhus (zweitgrößte Stadt Dänemarks, an der Ostküste der Halbinsel Jütland)
Übernachtungen: 1-2 Tage
Fahrtzeit & km: Kopenhagen – Aarhus: Variante a) 307 km, ca. 3h / Variante b) 187 km, ca. 3h)
Anreise: Aus Kopenhagen kommend können wir a) einen großen Bogen nach Aarhus nehmen oder b) über Odden-Aarhus mit Molslinjen in 75 min. und ab 250 DKK (33 Euro) direkt nach Aarhus. Zeitlich sind beide Varianten fast gleich.
Must-Sees: Freilichtmuseum Den Gamle By (110 DKK); Bummelquartier Latinerkvarteret rund um den Dom; ARoS Art Museum mit dem inoffiziellen Wahrzeichen der Stadt, dem Werk „Your rainbow panorama“ von Ólafur Elíasson mit Blick über die Stadt (150 DKK); Moesgaar Museum (130 DKK) Dome of Visions, ein kreativer architektonischer Raum, öffentlich zugänglich gelegen am Hafen; neuer Stadtteil Aarhus Ø mit Aussichtsturm

Interessanter Ort auf dem Weg:
Odense: Geburtsort des berühmten dänischen Dichters und Märchenerzählers Hans Christian Andersen; Geburtshaus; Museum H. C. Andersens Hus

Skagen – zwischen den Meeren

Skagen (nördlichste Ortschaft an der Spitze Jütland, zwischen Nord- und Ostsee)
Übernachtungen: 2 Tage
Fahrtzeit & km: Aarhus – Skagen: 226 km, ca. 2.18h
Must-Sees: Skagen und Gammel Skagen mit gelben Häuschen und Kunstmuseum; Skagen Grå Fyr (Grauer Leuchtturm) & Vippefyr (Wippfeuer); Grenen, die nördlichste Spitze Dänemarks zwischen Nord- und Ostsee (von einem 2 km entfernten kostenpflichtigen Parkplatz erreichbar, Aussichtsweg mit Blick auf Schiffsverkehr); Råbjerg Mile, eine riesige Wanderdüne die im 16. Jahrhundert an der Westküste entstand (von Kandestedvej und dem Drahtesel von Vestkyststien erreichbar); Den Tilsandede Kirke aus dem 13. Jhd.

Interessante Orte in der Umgebung:
Rubjerg Knude: Leuchtturm von 1900, bekannt dafür, dass der Sandflug den Turm immer wieder bedroht, idyllisch gelegen, tolle Aussicht von oben
Hirtshals:
Fährbetrieb, Nordsee-Ozeanium, Hirtshals Leuchtfeuer aus dem 18. Jhd. und Hafen.
Aalborg:
Größte Stadt Nordjütlands am Linfjord, Aalborghus Slot.

Wikingerstadt Ribe

Ribe (eine der ältesten Städte Dänemarks, von Wikingern gegründet, an der Nordsee)
Übernachtungen: 1-2 Tage
Fahrtzeit & km: Skagen – Ribe: 226 km, ca. 2.18h
Must-Sees: Ribe Domkirke; altes Rathaus; Ribe VikingeCenter (interaktives Mitmach-Museum); Wattenmeerzentrum mit 1000m2 Ausstellungsfläche

Interessante Orte in der Umgebung:
Legoland Billund: Größte Freizeitattraktion Dänemarks und gleichzeitig Geburtsort der berühmten Bausteine
Nordseeinsel Mandø: Nur bei Ebbe über einen öffentlicher Weg, Lånigsvejen, erreichbar (Kenntnis der Flutzeiten dringend notwendig) oder mit Traktorbussen
Esbjerg: große Hafenstadt, bekannt für seine Kunstinstallationen

 

Werbeanzeigen