Paris mon amour – 3 Nächte in der Stadt der Liebe, Kunst und Kulinarik

Moin, liebe Reisefreunde! Der Sommerurlaub liegt in weiter Ferne, die Herbstferien gingen viel zu schnell vorbei und schon schleicht sich wieder diese Sehnsucht ein, möglichst schnell das Weite zu suchen. Wie gut, dass man die Zeit bis zum nächsten Urlaub da zur Planung nutzen kann!

Wie es immer so ist, fällt die Entscheidung zwischen den viel zu vielen spannenden Orten in Europa denkbar schwer. Als selbsternannte Nerdess der Planungswut, konnte ich deshalb nicht widerstehen und habe mich gleich mit mehreren Orten auseinander gesetzt. 😉 Den Anfang macht die Stadt der Liebe: Paris!


Rundreise durch Dänemark

Das Wichtigste auf einen Blick

Reiseart: Städtetrip, erweiterbar durch Besuche von Versailles oder dem Disneyland Paris
Diese Route ist für:
 Sightseeing-Hopper, Romantiker, Kulinarik-Entdecker & wenig Urlaub-Haber 🙂
Beste Reisezeit: rund ums Jahr! Paris kann im Winter bibberkalt sein, aber ebenso faszinieren
Reisedauer, Kilometer: 2-4 Tage, hin/zurück Hamburg: ca. 1800 km, hin/zurück Berlin: ca. 2110 km, hin/zurück München: ca. 1690 km

Was solltest du nicht verpassen?

  1. Eiffelturm erklimmen: Kommt schon Leute, es ist kitschig, aber verdammt nochmal, wenn man schon da ist, sollten wir es doch alle einmal tun… 😀
  2. La Baguette et croissant et…: Definitiv eine französische Bäckerei aufsuchen!
  3. Paris bei Nacht erleben: Wenn einen eines immer wieder überrascht, dann, wie anders alles wirkt, wenn einer die große Birne am Himmel ausknipst 😉

Also dann: Vite, vite!

Bonjour Paris! 

Ankommen

Paris (Hauptstadt Frankreichs, Sitz der französischen Regierung und kulturelles Herz der Republik)
Übernachtungen: 2-4 Tage
Anreise: Mit dem Auto (Vorsicht, Teilstücke der franz. Autobahn kosten Maut);  Mit Zug zum Beispiel mit dem berühmten TGV; Mit Flugzeug bereits ab günstigen 30 EUR möglich

Definitely Must-Sees

  • Eiffelturm
    Tickets für die Treppen zur 1.-2. Etage gibt es ab 10 EUR für Erwachsene, Tickets mit Aufzügen zur Spitze für 25 EUR. Entweder möglichst früh oder spät ankommen!
  • Louvre
    Reguläre Tickets kosten 15 EUR inkl. allen Dauerausstellungen und temporären Ausstellungen. Für EU-Bürger bis 26 ist er aber sogar komplett kostenfrei! Aber Achtung: Früh genug da sein und möglichst nicht am We oder Feiertagen probieren.
  • Basilika Sacre Coeur
    Die Kirche selbst kann kostenlos besichtigt werden, wer jedoch Türme und Krypta besichtigen will, bezahlt zusätzlich 8 EUR.
  • Kathedrale Notre-Dame
    Auch hier kann die Kirche selbst kostenlos besichtigt werden, wer allerdings die grandiose Aussicht über Paris bis hin zum Eiffelturm genießen will (inkl. Wasserspeier-Begegnungen) zahlt zusätzliche 8 EUR.
  • L’Arc de Triomphe de l’Etoile und Champs-Elysées
    An die geniale Aussicht bis zum Eiffelturm kommt man für 9,50 EUR und das sogar bis 22.30 Uhr! Kamera nicht vergessen 😉
  • Moulin Rouge
    Das wahrscheinlich bekannteste Varietè der Welt liegt im wunderbaren  Stadtviertel Montmartre. Wer kann, sollte sich eine Show ansehen, doch allein die rote Mühle lohnt schon die Stippvisite.
  • „Die fabelhafte Welt der Amélie“
    Jeder, der diesen Film genauso liebt wie ich, sollte Paris genauso untrennbar mit der bezaubernden Amélie verbinden wie ich 😀 Da trifft sich gut, dass die Drehorte real existieren! Das „Cafe Deux Moulins“ in dem sie als Kellnerin arbeitet,  liegt quasi um die Ecke vom Moulin Rouge. Ihre Wohnung liegt in derselben Straße, der Rue des trois frères, wie der Obst- und Gemüseladen „Au Marche de la Butte“ von Monsieur Collignon. Am Canal Saint-Martin lässt sie Steine springen und auch weitere bekannte Sehenswürdigkeiten wie Sacre Coeur, Notre-Dame und die Bahnhöfe Gare du Nord und Gare de l’Est. Hach… 🙂

Abseits der Pfade…

  • Le mur des je t’aime
    Die wohl berühmteste Wand Montmartres trägt in über 250 Sprachen und 300 Variationen den Satz „Ich liebe dich“ in sich. Wenn diese Wand nicht die Krone der Kitschigkeit trägt, weiß ich auch nicht. Bereits seit 2000 existiert sie und hat sich zu einem der beliebtesten Fotospots der Stadt entwickelt.
  • Katakomben von Paris
    Die Catacombes sind die wohl düsterte Attraktion der Stadt. In das städtische Beinhaus, das seit 1785 angelegt wurde, wurden bis zu zu Beginn des 19. Jahrhunderts 6 Millionen Pariser überführt. Wer selbst einen Einblick in die Katakomben bekommen will, sollte früh genug da sein! Eintritt für Erwachsene 13 EUR, der Audioguide schlägt mit 5 EUR zu Buche, lohnt sich aber!

Interessante Orte auf dem Weg

  • Reims
    Mit seiner beeindruckenden Kathedrale
  • Region Champagne
    Seit 2015 gehören die Weinberge, Weingüter und -keller der Region zum UNESCO-Welterbe

Interessante Orte in der Umgebung

  • Schloss und Gärten von Versailles
    Per ÖPNV von Paris nach 5 bis 10 Gehminuten von den beiden RER-Stationen „Versailles – Chantiers“ und „Versailles – Rive Gauche“ erreichbar. Das große Passeport-Ticket für Schloss und Gärten gibt es für 18 bzw. 25 EUR (wenn Wasserspiele stattfinden).
    Disneyland Paris: Der Traum aller Kinder und Kinder im Herzen! Ein Tag im Land der unbegrenzten Fantastereien ist allerdings nicht unbedingt günstig, schon gar nicht an der Parkkasse. 😉 Am besten im voraus buchen, dann bekommt man beide Parks schon ab 53 EUR zusammen.
Werbeanzeigen