„Pimp your Bude“ – Festivalbänder, Kinokarten und Tickets im Bilderrahmen in Szene gesetzt

Vorbei ist das Wirrwarr alter Festivalbänder, zerknitterten Kinokarten und ausgedienten Fahrausweisen! Für alle die sich wie ich nicht von alten Dingen trennen können, ist dieser „Pimp your Bude“-Tipp wahres Gold wert. Zauberwort: Recycling! Wenns schon nicht in irgendeiner Kisten verstauben und irgendwann dem Müll zum Opfer fallen soll, warum nicht direkt in Szene setzen?


Was ihr hier seht ist ein Sammelsurium, das ich innerhalb von 6 bis 8 Jahren in einer Holzbox aufbewahrt habe. Leider war mein gewählter Rahmen zu klein und eng, um noch anderes unterzubringen. Kurzum hab ich mich nur auf Kleinigkeiten konzentriert. Schon cool, was man aus für andere Leute „Müll“ so erschaffen kann!

Material:

  • Bilderrahmen
    (meiner ist 50×23 cm, mit 3x 12×17 cm Bildmaß)
  • alte Festivalbänder
  • Kinokarten, Tickets, etc.
  • schwarzer Tonkarton
  • Fotoecken / Klebefilm
  • Schere
  • Bleistift

Anleitung:

  1. Schneide den Tonkarton passend zu (in meinem Falle ringsum 2 cm größer als das spätere Bildmaß)
  2. Ordne deine Festivalbänder auf dem Tonkarton an. Sitzt es? Dann nimm Fotoecken (Klebefilm geht auch) , bringe diese auf die Rückseiten der Bänder an und klebe sie auf. Schneide anschließend überstehende Bänder ab.
  3. Das gleiche gilt für Kinokarten und Tickets.
  4. Wenn alles vorbereitet ist,  nur noch im Bilderrahmen platzieren und die Aussicht genießen. Fertisch! 🙂

Alternative Ideen:

Wie wäre es mit anderem Sammel-Wirrwarr, der ansonsten in deiner Schublade verstauben würde? Leider war mein Rahmen zu klein, um auch Konzertkarten, Pleks und ähnliches unter zu bringen – vielleicht recycle ich diese dann bei einem anderen Projekt. 🙂 Hoffe ich hab euch ne nette Anregung geliefert. Stay tuned!

Werbeanzeigen