„Pimp your Bude“ – Festivalbänder, Kinokarten und Tickets im Bilderrahmen in Szene gesetzt

Vorbei ist das Wirrwarr alter Festivalbänder, zerknitterten Kinokarten und ausgedienten Fahrausweisen! Für alle die sich wie ich nicht von alten Dingen trennen können, ist dieser „Pimp your Bude“-Tipp wahres Gold wert. Zauberwort: Recycling! Wenns schon nicht in irgendeiner Kisten verstauben und irgendwann dem Müll zum Opfer fallen soll, warum nicht direkt in Szene setzen?Weiterlesen »

Werbeanzeigen

Friesischer Filmtourismus: Die Drehorte von „Otto, der Außerfriesische“ zum 30. Jubiläum

Am 13. Juli ist es so weit: Der 3. Film vom friesischen Urgestein Otto feiert sein 30-jähriges Jubiläum! 1989 veröffentlicht, ist „Otto – Der Außerfrieische“ nicht nur ein genialer Heimatfilm, sondern auch ein fester Bestandteil meiner Kindheit  und einer meiner absoluten Lieblingsfilme von Otto. 🙂

Grund genug, um mich auf eine friesische Erkundungstour zu den Drehorten des Films und zum Otto Huus zu begeben. Lest hier mehr zu den Drehorten und Tipps für euren eigenen Aufenthalt.


Weiterlesen »

7 Film-Geisterhäuser & die Geschichten dahinter…

Irgendwie fasziniert uns doch der Glaube an das Übersinnliche und Paranormale. Nicht nur Filmklassiker wie Poltergeist oder Nightmare on Elm Street profitieren von unserem Aberglauben, auch moderne Gruselschocker wie Paranormal Activity und Conjuring – Die Heimsuchung machen klar, dass das Spukhaus auch im 21. Jahrhundert längst kein Auslaufmodell ist.

In der Vergangenheit beschäftigte mich daher bei so manchem Film auch immer wieder die Frage: Gibt es die im Film dargestellten vier Wände tatsächlich? Und wenn ja: Sind die Geschichten dazu wahr?
Während bei der Gruselkomödie Beetlejuice eigens für die Filmaufnahmen ein Kulissenhaus gebaut wurde und der Film (natürlich!) reiner Fiktion entspricht, kann man sich bei den folgenden Filmen und Serien gehörig gruseln. 


Weiterlesen »

Coole Geschenkidee: Amigurumi Glücksbringer Katze

Wer schon beim Japaner essen war, dem wird die sogenannten „Maneki-neko“, uns besser bekannt als „Winkekatze“, sicher direkt ins Auge gefallen sein. Besonders in Japan, Taiwan, China und Thailand beliebt, begrüßt die Katze bevorzugt an Eingängen von Läden und Restaurants und soll dem Besucher finanzielles und geschäftliches Glück bringen – in den eigenen vier Wänden aufgestellt, soll sie Wohlstand bringen und Unglück fern halten.Weiterlesen »