„Erebos“ – Ursula Poznanski | Buchrezension

„Warum begegne ich immer wieder diesem Buch?“, dachte ich, als ich neulich über einen Flohmarkt schlenderte. Fast aus jeder zweiten Kiste glotze mich das Auge auf der dem auffälligen roten Wälzer mit dem geprägten Buchdeckel an. Es gewann sogar den Deutschen Literaturpreis. ‚Soll ich oder soll ich nicht?‘, war bei der zehnten Kiste die letzte Frage, die ich mir stellte. Ich sollte. Und wurde von Erebos neu interpretiertem ‚Puppenspiel für Generation Y‘ nicht enttäuscht – zumindest nicht vollständig. 😉Weiterlesen »

Werbeanzeigen

AchtNacht – Sebastian Fitzek | Buchrezension

Was macht ein Sebastian Fitzek eigentlich, wenn er nicht gerade schreibt? Die Frage beantwortet sich mit seinem aktuellen Schmöker „Acht Nacht“: Er geht ins Kino und schaut „The Purge“! So entstand sein aktuellster Lesestoff AchtNacht, das die Utopie kurzerhand nach Berlin verlagert. Lesenswerte Neuinterpretation oder lauwarmer Kaffee? Mehr dazu in meiner neuen Rezension

„Eleanor & Park“ von Rainbow Rowell | Buchrezension

Ein Jugendbuch? Hm. Vielleicht bereits 10 Jahre überfällig, aber warum nicht? 😀 „Eleanor“, das ist ein rothaariges, merkwürdiges Mädchen und „Park“, der einzige koreanisch aussehende Typ an der Schule. Zusammen sind sie gezwungen sich eine Sitzbank im Bus zu teilen. Es entwickelt sich eine zögerliche Beziehung, die jeden Tag im Bus mehr und mehr zunimmt. Erfahrt in meiner neuen Rezension, warum „Eleanor und Park“ kein typischer „Erste-Liebe-Roman“ ist, aber trotzdem nicht mit Klischees aufzuräumen weiß.Weiterlesen »